Eine Initiative des Fraunhofer IOSB-INA und der Hochschule OWL

(Lemgo, 27.08.2014) „Intelligente Produktion“ oder „Industrie 4.0“ - Schlagwörter, die in Fachkreisen längst mit Ostwestfalen-Lippe verbunden werden. Vertreter der Landesregierung aus Düsseldorf informierten sich vor Ort in Lemgo über die aktuellen Industrie-Trends. Zu Besuch im Technologiezentrum CIIT erlebten sie die intelligente Fabrik der Zukunft.

info

(Lemgo, 08.08.2014) Schon einmal mit der Handy-Kamera einen QR-Code gescannt? Das sind die kleinen schwarz-weißen Quadrate auf Plakaten oder Verpackungen. In einigen Fällen kann man dann 3-D-Objekte beobachten, die einem direkt „ins Auge springen“. Augmented Reality (kurz: AR) heißt diese Technologie. Dabei werden digitale, virtuelle 3-D-Objekte in das Sichtfeld eingeblendet. Was man dafür braucht sind mobile Endgeräte, spezielle Brillen und natürlich entsprechende Software. Professor Dr. Volker Paelke möchte die Technik in die Werkshallen der Industrie bringen. Der Forscher am Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) der Hochschule OWL, wagt den Blick in die Zukunft.

info

(Lemgo, 08.07.2014) Das Spitzencluster it's OWL findet immer höhere Aufmerksamkeit im In- und Ausland. Auch in Japan hat man von it’s OWL gehört. Professor Hiroshi Nagano wollte mehr erfahren und reiste nach Ostwestfalen-Lippe um Orte des Spitzenclusters, wie das CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT) in Lemgo, zu besuchen.

info

(Lemgo, 27.06.2014) Während in Brasilien der Kampf um den Weltmeistertitel spannend bleibt, steht der Sieger im „Cloud Computing“ bereits fest: Seit letzter Woche dürfen sich Lemgoer Forscher vom inIT offiziell Weltmeister im Cloud-Computing nennen. Sie sind Gewinner des internationalen „Cloud Innovation World Cup“.

info