BVAu 2018 – Jahreskolloquium „Bildverarbeitung in der Automation“ am 20. November 2018 in Lemgo

26.07.2018

(Lemgo, 12.07.2018) Das zweijährlich in Lemgo stattfindende Kolloquium "Bildverarbeitung in der Automation (BVAu)" ist ein Forum für Wissenschaft und Industrie im deutschsprachigen Raum und widmet sich nunmehr zum sechsten Mal aktuellen Fragestellungen im Bereich der Forschung und technischen Umsetzung von industriellen Bildverarbeitungssystemen. 

Die industrielle Bildverarbeitung etabliert sich als Schlüsseltechnologie in produzierenden  Unternehmen im Rahmen ihrer Qualitätssicherungsstrategie durch optische Fertigungsmesstechnik, System- und Produktinspektion sowie Mensch-Maschine-Interkation. Mit den Schwerpunkten multispektrale Analyse, Diagnose, Bildverarbeitung und Mustererkennung für Echtzeitsysteme sowie anwendungsorientierter Bildverarbeitung widmet sich die BVAu wieder aktuellen Themen und bietet Raum für Spitzenforschung und für zukunftsweisende industrielle Technologien. 

Ausrichter ist die Forschungseinrichtung Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) der Hochschule OWL. Das nächste Jahreskolloquium findet am Dienstag, den 20. November 2018 in der SmartFactoryOWL statt. Die diesjährige Keynote wird von Professor Dr. Michael Biehl von der Universität Groningen (NL) zum Thema „Relevanzlernenin der Bildverarbeitung“ gehalten. 

Anmeldung und weitere Informationen unter: https://www.hs-owl.de/init/bvau2018/index.php/home

Kontakt:

inIT - Institut für industrielle Informationstechnik
Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Langenbruch 6
32657 Lemgo
Tel: +49 (0) 5261 702 2400
Fax: +49 (0) 5261 702 2409
E-Mail: info(at)init-owl.de

Homepage: http://www.hs-owl.de/init/bvau2016/

Über das inIT:(www.init-owl.de)
Das Institut für industrielle Informationstechnik – inIT

Das Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) der Hochschule OWL in Lemgo ist eine der führenden Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der industriellen Informationstechnik und beschäftigt derzeit mehr als 70 Mitarbeiter.

 Im inIT werden Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) mit den hohen Anforderungen der Automatisierungstechnik in Einklang gebracht. Industrielle Kommunikation, industrielle Bildverarbeitung und Mustererkennung, verteilte Echtzeit-Software, Computerintelligenz und Mensch-Technik-Interaktion bilden die fünf Kompetenzbereiche des Institutes. Geforscht wird unter dem Dach des Forschungs- und Entwicklungszentrum CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT) auf dem Innovation Campus Lemgo. Das inIT ist eine der führenden Forschungseinrichtungen im BMBF-Spitzencluster „Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe - it's OWL". www.init-owl.de