Projektionsbasiertes Montageassistenzsystem mit Sprach- und Gestensteuerung

Das projektionsbasierte Montageassistenzsystem basiert auf Forschungsarbeiten des Labors für Industrial Engineering. Es wurde von dem im Jahr 2016 gegründeten Unternehmen Assembly Solutions mit Sitz in Detmold entwickelt. Es zeichnet sich dadurch aus, dass innerhalb kurzer Zeit selbstbeschreibungsfähige Arbeitsanweisungen erstellt und auf den Arbeitsbereich projiziert werden können. Damit wird der Werker situationsbezogen in seiner Arbeit unterstützt und Schritt für Schritt durch den Arbeitsprozess geleitet. Die Arbeitsanweisung umfasst u. a. die Darstellung von Texthinweisen, Bildern, Videos, Animationen, Hilfsmarkierungen auf Bauteilen und Werkzeugen sowie eine Pick-to-light Anzeige. Das Basissystem besteht aus einer Rechnereinheit (Tablet), einer Projektionseinheit (Beamer) sowie Sprach-, Gesten- und Taster-Steuerungsmöglichkeiten. Durch weitere Hardwarekomponenten (z. B. Scharuber) oder Schnittstellen zu ERP-/MES-Systemen kann das System individuell konfiguriert werden. Darüber hinaus kann ein Lichtgitter integriert werden, mit dem die Teileentnahme aus Behältern überwacht und gesteuert wird.

Kontakt
Labor für Industrial Engineering Fachbereich 7
Prof. Dr.-Ing. Sven Hinrichsen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!