The Things Network Lemgo: LoRaWAN IoT Workshop

Das Internet der Dinge wird immer präsenter. Es ist mittlerweile allgegenwärtig. Wie aber verwandele ich meine eigene Idee in ein "Thing"? Wie erfasse ich Daten, wie übertrage ich diese zur weiteren Nutzung und wie Nutze ich die erfassten Daten überhaupt?

Warum überhaupt IoT und Datenerfassung? Das Internet der Dinge soll dem User einen Mehrwerk in allen Lebenslagen bieten. Hierzu können Daten erfasst, Dinge geschalten und Daten verarbeitet und ausgewertet werden, um dem User z.B. als Entscheidungshilfe zu dienen, oder auch vor Gefahren zu warnen.

Am 16. April 2019 könnt ihr diese und weitere Fragen in einem Hands-On Workshop vom Fraunhofer IOSB-INA und dem Institut für Industrielle Informationstechnik -inIT im Rahmen des Projekts LemgoDigital direkt "live" bearbeiten und selbst erfahren. Wir zeigen euch am Beispiel einen Arduino und einigen Sensoren, wie ihr Daten erfassen und weiterverarbeiten könnt.

Der Treffpunkt für den kostenlosen Workshop ist das FabLab | OWL. Es befindet sich direkt auf dem Campus der Technischen Hochschule OWL.

Also nichts wie hin, es lohnt sich.

Hier geht's zur Anmeldung: http://bit.ly/TTNApril2019

 

Agenda

  • Beginn: 17:30 Uhr im FabLab | OWL auf dem Campus der Technischen Hochschule OWL
  • Kurze Vorstellung der Teilnehmer
  • Einführung in das Thema
  • Eigenständige Arbeit mit einem TTN-Arduino im The Things Network, einem Weltweit freien LoRaWAN Netzwerk
  • Geplantes Ende gegen 20:00 Uhr

 

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit Di, 16. April 2019 17:30
Termin-Ende Di, 16. April 2019 20:00
max. Teilnehmer Unbegrenzt
Einzelpreis Kostenlos
Ort
FabLab | OWL
Campusallee 12, 32657 Lemgo
FabLab | OWL
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar