Image Alt
CUNA Realproduktion

Die Produktion in der
SmartFactoryOWL

Die Produktion in der
SmartFactoryOWL

PRODUKTION

PARTNER

WAS WIR TUN

about

Produktion

About_us
Produktion

Wie funktioniert die nachhaltige Produktion von morgen? Dass technische Innovation und Umweltschutz harmonieren können, zeigt die Kooperative von 10 Partnern in der SmartFactoyOWL, die gemeinsam Produkte der Marke CUNA produzieren.

Die CUNA Products GmbH stellt Mehrwegbecher aus CO2-neutralem, pflanzlichen Material her. CUNA, 2018 gegründet, charakterisiert sich durch ein einzigartiges, nachhaltiges Konzept mit einer zukunftsfähigen Produktidee: Die Becher werden aus einem biobasierten Kunststoff, der auf Öl verzichtet, hergestellt, weisen hohe Qualität auf und sind wiederverwend- sowie recyclebar. Das Besondere: nicht nur das für die Produktion verwendete Material aus nachwachsenden Rohstoffen ist nachhaltig, sondern auch der eigens von CUNA organisierte Recyclingkreislauf. Hierzu entsteht über den Rückfluss von genutzten Bechern des Poolsystems ein Materialkreislauf, denn die ökologischen Mehrwegbecher mit dem markanten CUNA Blumensymbol kommen vor allem im Pfandsystem in der Gastronomie oder auf Festivals zum Einsatz.

Doch das ist nur der ökologische Teil des Projekts. Daneben bringen die Partner in diese Kunststoffproduktion auch die Smartness ein, die wir in unserer Fabrik schon seit einiger Zeit demonstrieren – und zeigen, wie die vernetzte Kunststoffproduktion von morgen aussehen wird. Der Aufbau der hochgradig modularen und automatisierten Fertigung kennzeichnet sich bereits jetzt durch ein hohes Level an Technologieeinsatz. Dieses wird durch Vernetzung, Künstliche Intelligenz und agilen Forschungstransfer bereichert. Kunden können künftig online ihre Bestellung von CUNA Bechern aufgeben, ihre Produkte individualisieren und live in der SmartFactoryOWL die Produktion ihrer Becher verfolgen. Die vollumfänglich digitalisierte und transparente Produktion liefert kontinuierlich Daten für das vom BMWi geförderte KI Reallabor, die auf offenen Plattformen für die Entwicklung von KI Anwendungen genutzt werden können.

Mit dieser Infrastruktur wird die Zukunft der industriellen Datenwirtschaft, die die Plattform Industrie 4.0 gemeinsam mit dem Fraunhofer IOSB-INA im Rahmen des KI Reallabors durch Erforschung von Technologien – mit offenen Daten, Simulationen und Algorithmen – stärken möchte, kollaborativ vorangetrieben.

Partner

people

People_behind
Partner

In einer Kooperative aus zehn Partnern stellen CUNA GmbH und das Fraunhofer IOSB-INA die innovative Fertigung auf die Beine. Hierbei werden sie durch folgende Unternehmenspartner unterstützt.

Der mittelständische Kunststoffverarbeiter Hadi-Plast GmbH & Co. KG hat die Produktionsleitung und den Betrieb der Fertigung in der SmartFactoryOWL inne und bringt hierbei Expertise aus jahrelanger Spritzgussfertigung ein. Die Gesamtkonzeption und Integration der Anlagentechnik übernimmt federführend der namhafte deutsche Maschinenhersteller ARBURG GmbH & Co. KG aus Loßburg, der flankiert wird von weiteren Industriepartnern, wie dem weltweit agierenden Robotik-Hersteller KUKA Deutschland GmbH sowie den Automatisierungsspezialisten fpt Robotik GmbH & Co. KG und der Barth Mechanik GmbH. Für die individualisierte Beschriftung der CUNA Becher kommt ein Lasersystem der REA Elektronik GmbH zum Einsatz. Die Materialversorgung wird von dem Herforder Mittelständler digicolor GmbH organisiert, der unter anderem Granulattrockner und Farbsysteme herstellt. Das Simulationsunternehmen IANUS Simulation GmbH nutzt verfügbare Daten der Produktion zur dauerhaften Optimierung der Produktionsprozesse anhand einer Visualisierung der Strömungen.

In dieser einzigartigen Konstellation wird mit einer vollumfänglich vernetzten und KI-gestützten Produktion die Herstellung der nachhaltigen Becher in der SmartFactoryOWL in Lemgo, inmitten der Technologieregion OWL und des Innovation Campus Lemgo, verortet und zu einem Experimentierfeld für Technologien der Industrie 4.0 und Künstlichen Intelligenz. Schneller und agiler Technologietransfer und -integration von gemeinsam entwickelten Lösungen werden die Grundlage der Zusammenarbeit dieser zukunftsweisenden Produktion in der SmartFactoryOWL darstellen.

Was wir tun

What_we_do
Was wir tun

In mehreren Technologieprojekten und Use Cases entwickeln die Partner neue Technologien und integrieren diese in die CUNA Realproduktion. Hier wird an der laufenden Produktion geforscht und Technologien werden kontinuierlich integriert.

Dabei verfolgt die Forschung die klare Strategie, den technologischen Reifegrad der Produktion und des Produkts kontinuierlich durch die Umsetzung der Use Cases zu erhöhen. Dies umfasst Ziele wie die Erhöhung der Modularität und Wandlungsfähigkeit der Produktion, der Transparenz der Wertschöpfungskette oder der gesamten Nachhaltigkeit des Produkts und der Produktion. Bald stellen wir einzelne ausgewählte Use Cases an dieser Stelle detailliert vor und begleiten deren technologische Umsetzung live an der CUNA Realproduktion.

Sie wollen mehr über die Entstehungsgeschichte der CUNA Realproduktion erfahren oder einen Einblick erlangen?

Kontaktieren Sie uns gern in der Geschäftsstelle der SmartFactoryOWL!

Einmal reinschauen?