s

Remote U² – Fernwartungssysteme

Remote U² – Fernwartungssysteme

Design einer nutzerfreundlichen Bedienoberfläche

ielefed / Lemgo Dass aufgrund Ihres Designs und Ihrer Benutzerfreundlichkeit sich unglaubliche Vorteile auf dem Markt verschaffen, ist spätestens seit der Einführung des iPhones unumstritten. Das erkannte auch die RAUTEC GmbH aus Bielefeld und designte mit dem Fraunhofer IOSB-INA zusammen eine optimierte Nutzung ihres Produkts.

Als Dienstleister im Bereich der Industrieautomation vertreibt die RAUTEC Automatisierung- und Prozessleittechnik GmbH das hauseigene Fernwartungssystem RAUTEC Remote. Das System ermöglicht einen kabelgebundenen oder kabellosen Fernwartungszugang zu vernetzten (Industrie)Anlagen. Die hieraus resultierenden Vorteile sind verringerte Kosten, eine ortsunabhängige Überwachung der Anlagen sowie ein sicherer Zugriff dank verschlüsselter Kommunikation zwischen dem Benutzer und der Anlage durch die von RAUTEC bereitgestellten VPN-Server.

Hierbei ist die Herausforderung, dass Software für die Industrie 4.0 sich oftmals durch hohe Gebrauchstauglichkeit und ein zielführendes Benutzererlebnis auszeichnen. Nur so kann die stetig steigende Komplexität interaktiver industrieller Systeme auch zukünftig beherrscht werden. Gerade KMU fehlen jedoch oftmals die Ressourcen, um in Usability und UX zu investieren. Ihre Kunden fordern diese Qualitäten jedoch inzwischen proaktiv ein; sie sind bedeutende Wettbewerbsfaktoren geworden.

Im Rahmen des Projekt wurden folgende Projektschritte bearbeitet:

1.) Mock-Up

Für die Nutzeroberfläche wurden in einem ersten Schritt alle funktionalen und nicht-funktionalen Anforderungen besprochen und in mehreren Interaktionsstufen als Mock-Up umgesetzt

2.) Konzeption

Zur Konzeption wurde ein Prozessablaufplan anhand alles vorher analysierten Daten aus dem Mock-Up entwickelt. Dieser Ablaufplan konnte für die Umsetzung des Softwareprototypen als Blueprint genutzt werden.

3.) Anwendung

Für die Anwendung wurde ein funktionaler Prototyp fertig gestellt. Die Anwendung wurde anschließend auf Usability getestet, evaluiert und optimiert.

4.) Roll-Out und Einsatz

Anschließend wurde die Software bei verschiedenen Praxispartnern des Unternehmens eingesetzt. Hier wurde dadurch die Möglichkeit gegeben, auch Kundenfeedback einzuholen, wie die Software optimiert werden kann.

Die schrittweise und systematische Herangehensweise und hohe Entwicklungskompetenz des Lemgoer Forschungsinstituts ermöglichte für beide Partner einen maximalen technologischen Zugewinn. Der Einsatz der Technologie erleichterte zum einen den Servicemitarbeitern den alltäglichen Einsatz und ermöglichte zum anderen eine beschleunigte Problembehebung und gezieltere Lösungsentwicklung für die Kunden von der RAUTEC GmbH. Sowohl Mitarbeiter als auch Kunden zeigten hohe Zufriedenheit mit der vereinfachten Handhabung durch das User Interface. Die RAUTEC GmbH war zufrieden mit der unkomplizierten und praxisnahen Unterstützung vom Fraunhofer IOSB-INA – Partner im Digital in NRW Kompetenzzentrum
In dem Demonstrationszentrum SmartFactoryOWL können Sie Ergebnisse des Projektes kennenlernen und mit unseren Experten in Kontakt treten, um eigene Use Cases zu besprechen.